Tandemploy – ein Arbeitsplatz, zwei Menschen (mittel)

 

Tandemploy_Foto

Tandemploy ist eine Plattform für Jobsharing. Heute habe ich mit Jana gesprochen, die die Firma zusammen mit Anna gegründet hat.

Hallo Jana!
Hallo Martina!

Was ist Tandemploy?
Tandemploy ist eine Plattform für Jobsharing. Beim Jobsharing teilen sich zwei Menschen einen Arbeitsplatz und arbeiten dann im Team zusammen. Tandemploy ist weltweit die erste Plattform dafür, denn normalerweise passiert das Teilen von Arbeitsplätzen zufällig. Meine Partnerin Anna und ich wollten aber nicht, dass es nur ein Zufallsprodukt bleibt. Auf unserer Plattform sollen Menschen und Unternehmen so einfach wie möglich den „perfekten Partner“ finden.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Die Idee zu Tandemploy ist uns in unserem letzten Job in der Personalberatung gekommen – ich bekam eine Tandembewerbung von zwei Menschen, die sich eine Führungsposition (die ich angeboten habe) teilen wollten. Nach dem tollen Gespräch zu dritt kam alles ins Rollen.

Welche Vorteile hat Jobsharing?
Man hat mehr Zeit, zum Beispiel für Familie und Freizeit, und kann sich seine Zeit flexibler einteilen. Vor allem aber kann man in seinem Wunschjob arbeiten. Teilzeitstellen passen häufig nicht zur Qualifikation und den Wünschen der Bewerber. Beim Jobsharing kann man sich einen Arbeitsplatz teilen, der zu einem passt und attraktiv ist.

Wer sind eure Kunden?
Sie finden sich in allen Branchen und Altersgruppen. Sehr häufig sind es Stellen, für die man eine höhere Qualifikation braucht. Vor allem Führungspositionen kann man nicht in Teilzeit belegen. Im Team ist es aber möglich.

Gibt es mehr weibliche als männliche Kunden?
Wir haben auf unserer Plattform eine Männerquote von etwa 30 %, das ist deutlich mehr als die Männer-Teilzeit-Quote in Deutschland und spricht dafür, dass Jobsharing auch für Männer ein sehr attraktives Modell ist.

Hast du ein Beispiel für ein glückliches Tandem?
Zwei Mitarbeiterinnen von RTL (deutscher Fernsehsender) haben sich sechs Jahre lang eine Stelle im Controlling geteilt. Sie hatten dadurch in unterschiedlichen Lebensphasen genug Zeit für die Kinder, Studium und anderes. Es hat wunderbar funktioniert.

Wie viele Unternehmen in Deutschland nutzen Jobsharing bereits?
Immerhin jedes fünfte Unternehmen! Es fehlt aber an Transparenz, die Stellen werden häufig nicht öffentlich, sondern alles läuft innerhalb des Unternehmens ab.

Sieht es in anderen Ländern fortschrittlicher aus?
Die Schweiz liegt im Jobsharing ganz vorne. Das Arbeitsleben ist sehr familienfreundlich organisiert. Auch in den Niederlanden und Großbritannien gibt es Jobsharing schon häufiger als in Deutschland. Auch hier ist es aber ein Zufallsprodukt.

Woran arbeitet ihr gerade?
Wir werden unsere Plattform in Zukunft auch auf Englisch anbieten. Gerade internationale Tandems finde ich interessant. Genauso auch die Kombinationen Jung und Alt, Mann und Frau. Sie alle können sich durch ihre Verschiedenheiten bereichern.

Vielen Dank für das Gespräch, Jana!
Gerne!

Weitere Informationen findest du unter www.tandemploy.com


Wörter:

gegründet<-gründen=to found
zufällig=accidentally
ein Zufallsprodukt (n) sein=to happen by chance
Bewerbung, die=letter of application
Führungsposition, die=executive position
ins Rollen kommen (Umgangssprache)=to kick things off (colloquial German)
Vorteil,der; die -e=adavantage,s
sich seine Zeit einteilen (trennb. Verb)=to arrange one’s time
passen zu jemandem=to suit someone
fehlen an=to lack
öffentlich werden=to become public
ablaufen=to happen
innerhalb=within
fortschrittlicher=more progressive/forward-thinking
vorne liegen=to lead the way
familienfreundlich=family-friendly
berreichern=to gain/learn a lot

 

Vorm Lesen:

Welche Wörter gehören zusammen?

1-Teilzeit arbeiten                A-application
2-Arbeitsplatz, der               B-qualification
3-Stelle, die                         C-candidate
4-Unternehmen, das            D-sector
5-gründen                            E-coworker
6-Bewerbung, die                F-company
7-Mitarbeiter, der                 G-job
8-Bewerber, der                   H-job
9-Qualifikation, die                I-personnel consulting
10-Personalberatung, die     J-to found
11-Branche, die                    K-to work part-time

 

Weitere Übungen kannst du hier anfordern/Get further exercises here:

[contact-form subject=’Übungen Tandemploy‘][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][/contact-form]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 2 =